Tipps zum Schrauben lösen oder Schrauben entfernen

 

Wenn eine Schraube sich nicht lösen lässt und festsitzt, hilft selten rohe Gewalt. Es wird dadurch meist nur der Schrauben Antrieb beschädigt oder der Schraubenkopf wird ganz abgerissen. Um eine festsitzende Schraube zu lösen gibt es aber eine paar Tipps und Tricks die meistens helfen und das Problem lösen.

Es gibt viele Gründe wieso eine Schraube sich nicht lösen lässt, deshalb müssen wir zuerst feststellen wieso die Schraube festsitzt.

 

 

1. Schraube hat ein Linksgewinde


2. Schraube ist fest gerostet (korrodiert)


3. Schraubenkopf ist rund bzw. der Schraubenantrieb ist beschädigt


4. Schraube dreht leer durch


5. Schraube ist abgebrochen

 

 

1. Schraube hat ein Linksgewinde

Als erstes sollte man prüfen ob es sich um eine Schraube mit Linksgewinde handelt. Linksgewinde finden häufigen Einsatz in Automobile, Fahrrädern (z.B. bei den Pedalen) oder auch im Sanitärbereich. man kann hier vorsichtig versuchen die Schraube in Gegenrichtung zu lösen.

 

 

2. Schraube ist festgerostet (korrodiert)

 

Kriechöle

Kriechöle sind Spezialöle die sehr dünnflüssig sind und über die Kapillarwirkung in sehr kleine Risse und Spalten eindringen können. Somit kommt das Kriechöl in kleinste Zwischenräume bei Verschraubungen und Gewinde. Man sollte aber das Kriechöl einige Zeit einwirken lassen, damit es Zeit hat in die Zwischenräume einzudringen. Die Einwirkzeit kann durchaus mehrere Stunden dauern, dies ist abhängig vom Werkstück und der Verschraubung.

Kriechöl können Sie hier günstig kaufen.

 

 

Schlag auf den Kopf

Oft sind ein paar Schläge auf den Kopf der Schraube des Rätsels Lösung. Durch die Vibration löst sich der Rost etwas und die Schraube lockert sich und kann gelöst werden. Man muss allerdings acht geben, dass man den Schraubenkopf dabei nicht beschädigt.

 

 

Hitze

Auch Hitze kann ein Hilfsmittel sein um festsitzende Schrauben zu lösen. Man erhitzt die betroffenen Schraube mit einem Bunsenbrenner oder Heißluftfön. Dies hilft häufig bei festsitzenden Schrauben die verrostet sind. Durch die hohe Temperatur dehnt sich das Material der Schraube aus und beim Abkühlen zieht sich das Material wieder zusammen.

Nach dem Abkühlen der Schrauben kann zusätzlich noch Kriechöl eingesetzt werden. Aber Vorsicht, erhitzt man das Werkstück bzw. die Schraube zu stark, kann es passieren dass sich die Materialeigenschaften verändern und das Metall spröde wird. Erhitze Schrauben sollte man nach dem lösen immer durch neue Schrauben ersetzen.

Einen Bunsenbrenner können Sie hier günstig kaufen.

 

 

 

3. Schraubenkopf ist rund bzw. Schraubenantrieb ist beschädigt

Bei Kreuzschlitzschrauben kann man durch den Einsatz eines Einmachgummis, den man zwischen Schraubenantrieb und Schraubendreher legt die Kraftübertagung wesentlich erhöhen. Man sollte aber sehr ruhig und langsam versuchen die beschädigte Schraube einzudrehen.

 

Bei Schlitzschrauben kann man mit einem Bohrschleifer oder Säge quer zum vorhandenen beschädigten Schlitz einen weiteren Schlitz hineinschneiden um die Schraube zu lösen.

 

Bei einer runden Sechskantschraube gibt es mehrere Möglichkeiten.

  • Einen Schlitz in den Kopf schneiden
  • Eine Mutter aufschweißen
  • Den Schraubenkopf wegschleifen oder absägen, ein Loch in die Schraube Bohren und einen Torx Bit einschlagen

 

 

4. Schraube dreht leer durch

Bei einer leer durchdrehenden Schraube ist das Gewinde stark beschädigt. Um die Schraube zu lösen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Als erstes versucht man mit einem kleinen Schraubendreher unter den Kopf der Schraube zu kommen um die Schraube hoch zu hebeln, gleichzeitig versucht man vorsichtig die Schraube aus zu drehen.

Eine weitere Möglichkeit ist es auf die Unterseite der Schraube zu drücken, damit Sie aus dem Gewinde herausgedrückt wird. auch hier muss man gleichzeitig vorsichtig versuchen die Schraube aus zu drehen. Ist die Schraube entfernt kann man das beschädigte Gewinde mit einem Gewindereparatur Set wieder in Stand setzen. Eine Anleitung finden Sie hier.

 

 

5. Schraube ist abgebrochen

Man kann abgebrochene bzw. total zerstörte Schrauben mit einem Innenvielzahn Bit (Torx) lösen. Hierfür wird ein Loch in die Mitte der Schraube gebohrt. In dieses Loch schlägt man einen Innenvielzahn Bit (Torx) als Presspassung ein. Wichtig ist, dass das Loch nicht zu groß oder zu klein ist, es sollte ca. die Hälfte des Gewinde Durchmessers der Schraube betreffen und passend zu einem Bit sein. Nun kann man den Rest der Schraube mit dem Innenvielzahn Bit (Torx) raus drehen. Bitte beachten Sie dabei, dass der eingesetzte Bit dabei zerstört wird.

 

 

Die letzte Rettung, wenn nichts mehr geht !

Wenn man es nicht Schaft die Schraube zu lösen oder das Gewinde zerstört ist, hilft nur noch ein Gewindereparatur Set. Ein günstiges Gewindereparatur Set können Sie hier kaufen.

 

 

Tipp !

Hier, Werkzeuge um Schrauben lösen:

     

      <