Kernlochdurchmesser oder Gewinde Kernloch

 

Als Gewinde Kernloch wird eine Bohrung bezeichnet, in die ein Innengewinde geschnitten wird. Das Kernloch muss immer etwas kleiner sein als der Nenndurchmesser des Gewindes, das man schneiden möchte.

 

Als Faustregel für den Kernloch gilt folgendes:

 

Gewinde Nenndurchmesser - Gewindesteigung = Kernlochdurchmesser

 

Beipiel: Kernloch M8

8mm - 1,25mm = 6,8mm (Kernloch für M8)

 

Beim Kernlochdurchmesser wird zwischen Regelgewinde und Feingewinde unterschieden. Die Tabelle hier zeigt den Kernlochdurchmesser für metrische Regelgewinde. Die Gewinde Kernloch Tabelle für Feingewinde finden Sie hier.

 

Kernloch Tabelle für metrische Regelgewinde

Gewinde-

größe

Kernloch

(mm)

Steigung

Regelgewinde (mm)

M1 0,75 0,25
M1,1 0,85 0,25
M1,2 0,95 0,25
M1,4 1,1 0,30
M1,6 1,3 0,35
M1,8 1,5 0,35
M2 1,6 0,40
M2,2 1,8 0,45
M2,5 2,1 0,45
M3 2,5 0,50
M3,5 2,9 0,60
M4 3,3 0,70
M5 4,2 0,80
M6 5,0 1,00
M7 6,0 1,00
M8 6,8 1,25
M9 7,8 1,25
M10 8,5 1,50
M12 10,2 1,75
M14 12 2,00
M16 14 2,00
M18 15,5 2,50
M20 17,5 2,50
M22 19,5 2,50
M24 21 3,00
M27 24 3,00
M30 26,5 3,50
M36 32 4,00
M42 37,5 4,50
M48 43 5,00
M56 50,5 5,50
M64 58 6,00

* Alle Angaben ohne Gewähr.