Gewindeformer Kernloch

 

Der Gewindeformer ist ein Werkzeug zur spanlosen Herstellung von Innengewinden. Eingesetzt wird der Gewindeformer ähnlich wie ein Gewindebohrer. Der Unterschied liegt darin, dass ein Gewindeschneider wie der Name schon sagt, das Gewinde schneidet und beim Schneidevorgang auch Späne entstehen. Beim Gewindeformer entsteht das Gewinde spanlos durch Verformen.

 

Vorteile:

  • Keine Späne
  • Höhere STandzeit als ein Gewindebohrer
  • Höhere Drehzahl, somit höhere Bearbeitungsgeschwindigkeit
  • Glatte Materialoberfläche nach der Bearbeitung
  • Der Werkstofffaserverlauf wird nicht unterbrochen
  • Hohe Präzision möglich.

 

Nachteile:

  • Höhere Anforderungen an die Bohrlochtoleranzen
  • Höhere Wärmeentwicklung als beim Schneiden
  • Bei vielen Materialien ist der Einsatz nicht möglich
  • Gewindeformer als Handwerkzeug schlecht möglich
  • Häufig muss ein Trennmittel eingesetzt werden.

 

Kernloch Tabelle für Gewindeformer

Gewinde-

größe

Gewindeformer Kernloch

Durchmesser (mm)

Steigung

Regelgewinde (mm)

M1 0,88 0,25
M1,1 0,98 0,25
M1,2 1,08 0,25
M1,4 1,25 0,30
M1,6 1,45 0,35
M1,8 1,65 0,35
M2 1,80 0,40
M2,2 2,00 0,45
M2,5 2,30 0,45
M3 2,80 0,50
M3,5 3,25 0,60
M4 3,70 0,70
M5 4,65 0,80
M6 5,55 1,00
M7 6,55 1,00
M8 7,40 1,25
M9 8,40 1,25
M10 9,25 1,50
M12 11,20 1,75
M14 13,10 2,00
M16 15,10 2,00
M18 16,90 2,50
M20 18,90 2,50

* Alle Angaben ohne Gewähr.